Slider

Automobil

Die fortschreitende Globalisierung der Automobilindustrie zwingt die Hersteller flächendeckend weltweit Produktionsstandorte vorzuhalten. Um an allen Standorten eine gleichbleibende hohe Produktqualität zu gewährleisten ist eine starke Vernetzung der einzelnen Produktionsstandorte untereinander erforderlich. Fahrzeuge und ganze Komponenten (Motoren, Getriebe) werden heutzutage global entwickelt und mit lokalen Ausprägungen in den regionalen Märkten vor Ort im Land produziert.

Eine der Kernforderungen der Automobilindustrie ist die globale Datenverwaltung auf die alle Standorte Zugriff haben, aber trotzdem diese Daten durch lokale Anforderungen und Informationen ergänzt und angereichert werden können. Die Produktions-/Lieferstandorte versprechen sich nachfolgenden Nutzen:

  • Erhöhung der Prozesssicherheit in der Produktion und Reduktion von Nacharbeiten aufgrund von Prozessfehlern
  • Etablierung einer komponentenwerkweiten Transparenz im Produktionsprozess
  • Gewährleistung eines durchgehend systemgestützten Produktionsprozesses durch Vermeidung von Medienbrüchen / Dubletten
  • Reduktion von Entwicklungskosten in den Komponentenwerken durch Ablösung der proprietären, lokalen IT-Werkzeuge
  • Anbindung notwendiger am Produktionsprozess beteiligter Konzern-Systeme (z.B. Finance)

Die Lösung gewährleistet die vollständige Integration in die umfassenden Standardfunktionalitäten von Microsoft Dynamics 365 und die uneingeschränkte Releasefähigkeit. Durch den Einsatz von Microsoft Dynamics 365 können Automobilzulieferer Veränderungen der Hersteller schneller abbilden und darüber hinaus ihre Geschäftsprozesse innerhalb ihres Unternehmens automatisieren. Zudem wird die Anbindung von Lieferanten, Kunden und sonstigen Partnerunternehmen unterstützt.

Die modular aufgebaute Software Microsoft Dynamics 365 liefert für die unterschiedlichen Anforderungen der Automobilbranche eine ausgezeichnete Basis. Zudem bietet die hervorragende Entwicklungsumgebung von Microsoft Dynamics 365 die Möglichkeit auf spezielle Anforderungen (z.B. Schnittstellen zu Subsystemen) der Automobilbranche schnell und zielgerichtet zu reagieren.